BMW Stiftung Herbert Quandt

Beirat der Social Entrepreneurship Akademie

"Gemeinsam mit der Social Entrepreneurship Akademie wollen wir die Idee und das grundsätzliche Verständnis von Social Entrepreneurship, genauso wie die Professionalisierung von Social Entrepreneurs und die Verbesserung der Infra­struktur für angehende Sozialunternehmer fördern."

Die BMW Stiftung Herbert Quandt steht für die Stärkung von Führungsverantwortung in einer globalisierten Welt. Sie fördert den internationalen Dialog zwischen Wirt­schaft, Politik, Wissenschaft und dem dritten Sektor. Die BMW Stiftung spricht dabei Führungspersönlichkeiten an, die in ihrem beruflichen und persönlichen Handeln ein übergeordnetes Gemeinwohl berücksichtigen. Als eine Art Umspannwerk ver­folgt sie dabei das Ziel, wissenschaftliche Analyse und praktische Kompetenz aus verschiedenen Sektoren und Weltregionen in neue Kontexte zu transformieren und für neue Anwender nutzbar zu machen.

Die BMW Stiftung fördert seit 2010 den Aufbau der Social Entrepreneurship Akademie als Co-Investor. Sie ist aktives Beiratsmitglied und unterstützt maßgeblich den weiteren Aufbau der gesamten Akademie – nicht nur finanziell, sondern auch durch strategische Begleitung.

Die BMW Stiftung Herbert Quandt unterstützt die Social Entrepreneurship Akade­mie, weil sie soziales Unternehmertum als neues Paradigma versteht, das einen entscheidenden Beitrag zur nachhaltigen Lösung gesellschaftlicher Probleme leisten kann. Als Akteur mit dem Rückhalt der vier Münchner Hochschulen kann die Social Entrepreneurship Akademie in Zusammenarbeit mit der BMW Stiftung Herbert Quandt dem Thema Social Entrepreneurship über das akademische Umfeld hinaus Gewicht verleihen.

Seit 2011 organisieren die BMW Stiftung und die Social Entrepreneurship Akademie gemeinsam die Ringvorlesung "Gesellschaftliche Innovationen", bei der fünf Mal pro Semester Persönlichkeiten aus Unternehmen, NGOs oder aus der Wissenschaft von ihren Gründungsgeschichten, Herausforderungen oder Forschungsergebnissen berichten.

Im Jahr 2013 wurden Anne Doerner und Dr. Dominik Domnik als Mitarbeiter der Akademie in das
Responsible Leaders Netzwerk der BMW Stiftung aufgenommen. Aus diesem Grund waren sie auch im September bei der 4th World Young Leader Forum in Peking mit dabei. Dominik Domnik hat seine Eindrücke vom Forum und Chinas Hauptstadt in einem spannenden Erfahrungsbericht zusammengefasst.

Lesen Sie auch das hochinteressante
Interview mit Markus Hipp (Geschäftsführender Vorstand der BWM Stiftung Herbert Quandt) über Social Entrepreneurship.

 

BMW Stiftung

 

Eine Kooperation der 4 Münchner Hochschulen